Dieter Junge Sanitär- und Heizungstechnik GmbH

Meisterbetrieb seit über 135 Jahren

Logo vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima Logo vom Das Handwerk

Über uns – lernen Sie uns kennen

Um uns immer weiter zu verbessern, haben zwei Kundendienstmonteure eine Serviceschulung bei der Firma Wolf in der Wolf-Akademie Berlin besucht. Thema der Veranstaltung waren die Gasbrennwertgeräte CGB und CGB 2

Dirk Junge Chef

Fachgebiete:
Beratung, Angebote

Zertifikate:
Heizungs-Check 2.0

Dieter Junge Senior-Chef

Fachgebiete:
Rechnungswesen, offene Posten

Ilse Junge Senior-Chefin

Fachgebiete:
Badplanung und Beratung, Buchführung

Klaus Bode Geselle

Fachgebiete:
Altbausanierung, Biogas-Heizkreisverteilungen, Nahwärmeanlagen

Ronny Pepperle Geselle

Fachgebiete:
Badsanierung, Feuerungsanlagen für nachwachsende Rohstoffe, Störungsdiagnose

Sven Sydow Geselle

Fachgebiete:
SHK-Kundendiensttechniker, Störungsdiagnose, Beratung

Zertifikate:
Heizungs-Check 2.0

Stefan Wienecke Geselle

Fachgebiete:
Neubau, Kesseltausch, Guntamatic Pelletkessel

Phillip Franke Auszubildender
Ewald Wilhelm
Ewald Wilhelm Auszubildender
Ron Krüger Auszubildender

Unsere Geschichte

Unternehmensgeschichte

Unser Unternehmen für Sanitär- und Heizungstechnik in Brome kann stolz auf eine lange Tradition zurückblicken:

1877
Ludwig Junge gründet den Betrieb als Schlosserei, die er im Laufe der Jahre mit tatkräftiger Unterstützung seines ältesten Sohns Gustav vergrößert.


1910
Anschaffung revolutionärer Modernisierungen wie Elektrizität, zentralem Antrieb der Bohr- und Schleifmaschine sowie autogenen Schweißanlagen.


1914
Der Erste Weltkrieg bedeutete schwere Zeiten für die Familien in Brome und Umgebung. Gustav Junge wird zum Militär eingezogen, sein Vater sichert derweil den Fortbestand von Betrieb und Familie.


1919
Gustav kehrt aus dem Krieg zurück, verstirbt aber nur drei Jahre nach seiner Rückkehr an schwerer Krankheit.


1927
Nachdem Gustavs Sohn Louis von Großvater Ludwig schon in frühem Alter in die Grundkenntnisse der Schlosserei eingeführt wurde, legt er nun erfolgreich seine Gesellenprüfung ab.


1928
Nach Ludwig Junges Tod im Alter von 80 Jahren ist Louis auf sich alleine gestellt. Neben landwirtschaftlichen Neuerungen steigt vor allem sein Interesse an Zentralheizungen. Er absolviert eine Ausbildung im Ingenieurbüro für Schwerkraftheizungen Scheel in Itzehoe.


1933
Die ersten Zentralheizungen werden bei Kunden in Brome und der Altmark eingebaut. Der leichte wirtschaftliche Aufschwung fällt jedoch dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer.


1945
Louis Junge kehrt aus dem Krieg zurück nach Brome, um den Betrieb wieder aufzubauen.


1947
Louis heiratet Marie Layer, ein Jahr später kommt der heutige Firmeninhaber Dieter Junge zur Welt.


1950
Der Wiederaufbau ist in vollem Gange, zahlreiche neue Zentralheizungen und Sanitäranlagen werden eingebaut.


1967
Pünktlich zum 90. Firmenjubiläum zieht der immer moderner werdende Betrieb für Sanitär- und Heizungstechnik mit seinen Mitarbeitern in die neu gebauten Werkhallen in der Bahnhofstraße 54 in Brome ein.


1977
Nach Lehrjahren im Ingenieurbüro für Sanitär- und Heizungstechnik Karl Wambold in Peine und dem Abschluss der Meisterprüfung tritt Dieter Junge in 5. Generation in den Betrieb ein. Das Berufsbild hat sich inzwischen weiter verändert, und so kommen zu Öl- und Gasfeuerungsanlagen die Wärmepumpen hinzu. Das Firmenziel lautet "Bäder und Wärme vom Fachteam".


1985
Eintragung des Betriebs als GbR, gemeinsam geführt von den Meistern Louis und Dieter Junge. Louis Junge wird im April zum Ehrenbürger von Brome ernannt.


1986
Umbau einer Werkhalle, in den folgenden Jahren kommt zudem eine Sanitärausstellung mit Badmöbeln hinzu.


1989
Am 18.11. verstirbt Seniorchef und Heizungsbaumeister Louis Junge nach einem arbeitsreichen Leben. Gleichzeitig erlischt die GbR, die Firma für Sanitär- und Heizungstechnik wird von Dieter Junge als Einzelfirma weitergeführt.


1990
Im Mai wird erstmals seit über 45 Jahren im alten Kundenstamm der Altmark / Sachsen-Anhalt eine Ölheizung und Sanitäranlage eingebaut. In den Folgejahren wächst der Umsatz stetig.


1993
Die Firma Sanitär- und Heizungstechnik Junge installiert das erste Brennwert-Gasgerät in Steimke.


1998
Dieters ältester Sohn Dirk besteht erfolgreich seine Gesellenprüfung und wird mit seinem Gesellenstück Landessieger der Handwerkskammer Lüneburg-Stade. Die Innung Sanitär- und Heizungstechnik Wittingen wählt Dieter Junge zum Obermeister.


1997
Das 120-jährige Firmenjubiläum wird mit sieben Mitarbeitern, einschließlich Bürokraft und Auszubildenden, gefeiert. Es erfolgen Schulungen der Mitarbeiter zu Brennwert-Spezialisten und Diplome bei staatlich zugelassenen Fernlehrgängen.


2000
Test und Einführung von Erneuerbaren Energien. Zeitgleich erfolgreiche Brennversuche mit dem Brennstoff RME (Rapsmetylester) und herkömmlichen Ölbrennern, teilweiser Antrieb von Firmenfahrzeugen mit RME.


2001
Die erste Photovoltaikanlage zur Solarstromerzeugung kommt auf die südliche Dachhälfte der Sanitärhalle und speist Strom in das öffentliche Netz.


2003
Dirk Junge legt in Stade seine Meisterprüfung als Installateur- und Heizungsbaumeister mit Erfolg ab und tritt in die GmbH mit ein. Er führt das Sanitär- und Heizungstechnik-Unternehmen zusammen mit seinem Vater weiter.


2006
Installationen durch Fa. Junge, Brome, an den Biogasanlagen in Tülau und Brome


2007
Erste Wohnhaus-Biowärme-Anschlüsse in Tülau


2008
Biowärme-Anschluss des landwirtschaftlichen Betriebes Kremeike, Brome


2009
Die Innungen Wittingen und Gifhorn fusionieren erfolgreich zur Innung Sanitär- und Heizungstechnik Gifhorn-Wittingen. Dieter Junge legt sein Amt als Obermeister in jüngere Hände und erhält zum Dank für seine erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit sowohl den Ehrenmeisterbrief der Handwerkskammer Lüneburg-Stade als auch den Ehren-Obermeisterbrief der Innung Gifhorn-Wittingen.


2009/2010
Teilinstallation der Biogasanlage Wiswedel


2011/2012
Anschlüsse der Biowärme in Wiswedel / Dorfmittelpunkt


2013/2015
Mitarbeit am Blockheizkraftwerk der Biogasanlage Plastau und Biowärme im Dorf


2013
Meister Dirk Junge übernimmt die Firma Dieter Junge, Sanitär- und Heizungstechnik, Brome als alleiniger Geschäftsführer von seinem Vater in fünfter Generation.


2014
Anschluss des Freibades Brome und Salzwedeler Straße an die Biowärme Kremeike.


2017
Die 1877 gegründete Handwerksfirma kann auf ihr 140 Jahre altes Bestehen blicken!


Leistungen klar definiert

Unser Leistungssprektrum streckt sich von modernen und funktionellen Badmöbeln über zukunftssichere Biogasanlagen bis hin zu umweltfreundlichen Solarwärme-Anlagen. Für bestmögliche Ergebnisse beraten wir Sie auch gerne persönlich.